Home | grelle musik | Kontakt

< PROJECTS

Denk X
Projekt Kunstwasser, Steirische Kulturinitiative, 1985
Öffentlicher Raum, Mürz – Kapfenberg

[quellwasser-kostprobe]
Doris Jauk-Hinz hatte 3 im Quellgebiet der Mürz mit Quellwasser gefüllte und miteinander verbundene Glasbehälter nach Kapfenberg befördert. Bei Zwischenhalten auf dem Transportweg, wurden in Mürzsteg, Mürzzuschlag und Kindberg ebenfalls mit Quellwasser gefüllte Eprouvetten verteilt. Kostproben; etliche Passanten entkorkten sie, um, zögernd, daran zu nippen... Mit ihren Aufschriften "Kunstwasser Denk X" und "Kulturinitiative", erinnerten sie indessen eher an Souvenirs-, An(-)denken, die an Chemie denken ließen und ihr Äquivalent in den Glasbehältern erfuhren, die üblicherweise zur Aufbewahrung von Chemikalien benutzt werden, die bei der Stahlherstellung Verwendung finden. Jede bei dieser Inszenierung mitspielende Requisite hat ihre eigene Geschichte, aber, ob als Werkzeug, ob als Fabrikation, immer stehen sie in Verbindung mit Industrien die zur Verschmutzung des Flusses beitragen. Das aus Metallringen bestehende Stabilisierungsgerüst der Behälter fertigten die VEW-Werke an; die sie verbindenden Ketten waren dem Arbeitsbereich entnommen; die Kelle, die am Anfang zum Füllen der Glasbehälter diente, war eine im Böhlerwerk erzeugte Nachbildung.
Der triviale Zweckgegenstand, auf den als einen Fetisch hingewiesen wurde durch den Transfer aus seinem Zusammenhang in ein beinahe kultisches Zeremoniell, verweist so wieder zurück auf die längst fetischierte, praktisch tabu und zu einem Moralbegriff gewordene Arbeit (mit deren rückhaltlosen Erhaltung oft auf Kosten der Qualität gewisser Lebensbereiche unter anderem der Status quo der allgemeinen Lebensführung erhalten bleiben soll). Hier erscheint die Metapher »Wasser« für »Leben« neu formuliert: lesbar als eine profane Messe, die am Ende ein »Denk X« setzt dem Anfang und was er verhieß – der Mürzfurche einst, einer der obersteirischen Krisenregionen heute. In diesem Verhältnis arrangierte sich der Eigensinn der Dinge im Laufe der zelebrierten Handlung zu einem theatralischen Erlebnis, in dem sich Ur-Sache und Aus-Wirkung vermengten.
Heimo Ranzenbacher


[Denk-X_DorisJauk-Hinz1985_Fotos-OtmarKlammer]




[Denk-X_DorisJauk-Hinz, 1985_Fotos-OtmarKlammer]

Katalog: Kunstwasser, Steirische Kulturinitiative, 1986. Fotos: Otmar Klammer (sw), Doris jauk-Hinz (fbg)
Unterstützt von der Stadtgemeinde Kapfenberg. Danke an: Bgm. Franz Fekete, Dr. Josef Kaltenböck, Eduard Ferstl und alle Beteiligten.



< back