HOME PROJECTS ENGLISH Kontakt

hot apple
Installative Dokumentation - Bilderserie, 2019


Im Rahmen von
I. Expanded Media Art Triennial 2019, Pavillon Cvijeta Zuzoric, Belgrade (RS), 18.04.-13.05.2019
Ein Abend In memoriam Marica Radojcic_The illumination of darkness - the immersion into noise, 30.04.2019
Produktion: Steirische Kulturinitiative, theoretisches Konzept: Werner Jauk
PDF (engl) / Video documentation by FRAKCIJA (Milica Lapcevic/Vladimir Šojat, RS)

II. In memoriam Marica Radojcic, Aufblitzen, Eintauchen – Nikola Tesla, Mastermind, 17.–29.11.2019
Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement / Tesla Labor, Technische Universität Graz
Produktion: Steirische Kulturinitiative, Kuratorinnen: Doris Jauk-Hinz / Gertrude Moser-Wagner
PDF (de) / Flyer / Photo documentation


apple made of heating rods (230 Volt) / graphical re-presentation of its presence on the www / picture of its verbal description

hot apple fokussiert die Wahrnehmung und ihre Bedeutung für den Körper. Das aus Rundheizstäben geformte Objekt wird durch Stromversorgung zum Glühen gebracht. Die Abbildung wird dann ins www gestellt und schließlich in Text umgewandelt. Dabei soll der Unterschied einer unmediatisierten Wahrnehmung des "hot apple“ zum Verständnis einer mediatisierten "kalten" ikonischen und seiner symbolischen Re-präsentation erfahrbar gemacht werden.
Darüber hinaus stellt der Apfel metaphorisch ein sexuell konnotiertes westliches Kultursymbol dar.


[hot apple, installative documention, 2019, size: each 48x38x16 cm. Photos: Doris Jauk-Hinz]
hot apple, installative Documention, 2019, Größe: je 48x38x16 cm. Fotos: Doris Jauk-Hinz

Die Installation hot apple (380 Volt) entstand 1995 für die feministische Projektreihe "Sonderausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen & Theoretikerinnen & Events & Aktionen"im Frauendokumentationszentrum DOKU Graz.

Der Heizleistung der Stäbe entspricht ein monotoner Klang von 12700 Hertz, getragen von den 60 Hertz der Netzspannung. Die Monotonie dieser erregenden Trägerspannungen wird von künstlich gestalteten geräuschhaften Klangfiguren gebrochen.
Sound: Werner Jauk

[]
hot apple, installative Dokumentation, Belgrad, 2019
Fotos: Doris Jauk-Hinz

[]
hot apple, Seit 2007 permanente Installation, TU Graz
Fotos: DorisJauk-Hinz


Starkstromversorgung: 380 Volt

Seit 2007 Dauerleihgabe der Energie Graz
Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement, Technische Universität Graz
[]
hot apple, permanente Installation seit 2007
[]
hotapple,installative Dokumentation, 2019 Foto: IHS, TU Graz

Unterstützt von: Steirische Kulturinitiative, Expanded Media Art Triennial (ULUS, Belgrade), Österreichisches Kulturforum Belgrad, Land Steiermark Kultur, Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement / TU Graz, Stadt Graz, Kulturvermittlung Steiermark.

Sponsoren: Croce & Wir, Wolfgang Croce und E. Loos Elektrowärmetechnik.
[]

Koordination in Belgrade: Nenad Glišic, Jelena Glišic, Milica Lapcevic (ULUS, Belgrade), Doris Jauk-Hinz.

Danke an alle Beteiligten
Part I in Belgrade: Johannes Irschik and the team of Österreichisches Kulturforum Belgrade, Gertrude Moser-Wagner, Herbert Nichols-Schweiger, Vladimir Šojat, Selman Trtovac.
Part II in Graz: Herbert Nichols-Schweiger, Edith Risse, Arian Andiel, Stephan Lippitsch, Peter Michelitsch, Ludwig Moser, UP Dr. techn. Uwe Schichler, Oliver Pischler, Christof Riedmann, Patrick Ratheiser, Gerald Muster, Eva Ursprung, Julian Jauk.

< back